Gr.Int.Ch.
Aimee von der Strahlenburg (F4)

16.04.1994 - 15.09.2009    *   black tabby spotted
Vater:Millwood Stormycees              Mutter: Echowood Lilly

Aimee von der Strahlenburg

Knapp eine Woche nach einer Zahn - OP erlitt unsere Aimee eine akute Niereninsuffizienz. Sie bekam in der Tierklinik über 3 Tage Infusionen. Als wir sie dann abholten, ging es auch etwas besser, aber es hielt nicht lange vor. Weitere Infusionen und Medikamentengaben folgten, Aimee hat sich leider nicht mehr erholt. Es ist mehr als traurig. Sicher auch auf Grund ihres Alters, vielleicht auch weil sie den Verlust ihres geliebten Magic noch nicht ganz verkraftet hatte. Er war 8 Wochen vorher verstorben.

Es war eine Qual Aimee so leiden zu sehen und nicht mehr helfen zu können. Uns blieb nichts anderes übrig, sie von ihrem Leid erlösen zu lassen, um ihr einen würdigen Tod zu schenken.  Dies war das einzige, was wir noch tun konnten. Es ist immer eine sehr schwere Entscheidung Richter über Leben und Tod zu sein, jedoch haben wir immer aus Liebe zu unseren Tieren gehandelt, um ihnen noch mehr Leid zu ersparen.

Aimee'chen wir sind sehr froh, dass wir dich hatten. du hast uns in deinem Leben sehr viel Freude bereitet, wir werden dich nie vergessen. Nun bist du im Katzenhimmel wieder mit deinem Magic und Samira vereint!


Aimee war unsere erste Bengalkatze und sie gehörte 1994 mit zu den ersten Bengalen, welche in Deutschland verkauft wurden.  Sie sollte der Anfang unserer Zucht sein. Leider haben die Deckungen nie geklappt und so konnte sie keine eigenen Babys großziehen. Mit Sicherheit wäre sie eine sehr liebe und fürsorgliche Katzenmutti gewesen und wir hätten ihr das so gegönnt. Aimee war für damalige Verhältnisse schon eine sehr typvolle, große und stämmige Bengal mit einer wunderbaren gleichmäßigen Zeichnung und einer schönen goldenen Grundfarbe. Sie war sehr lieb und anhänglich und sehr sozial in ihrem Verhalten. Bis ins hohe Alter war sie stets zu einem Spielchen bereit.

Aimee war eine sehr robuste Katze und war in ihrem Leben nie krank, nur einmal im Jahr ging es zum Tierarzt zur Impfung oder zu speziellen Vorsorgeuntersuchungen. Mit 14 Jahren bekam sie eine  Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion), welche mit Tabletten behandelt wurde.